Schema Therapie…

Bin seit gestern in einer neuen Gruppe. In der Schema Therapie… Diese Art der Therapie hatte ich schon in München in der Psychosomatik. Dort allerdings haben wir das im Einzel vorgenommen…

Es geht um den gesunden Erwachsenen und das Kind-Ich und meinen stetigen Begleiter, den inneren Kritiker…

Am späten Nachmittag hatte ich das gleiche nochmal im Einzel. Dort ist es mir auch lieber… Denn dort ist diese Art der Therapie genau auf mich zugeschnitten und ich kann mich allein besser drauf einlassen. So in der Gruppe ist es für mich immer schwierig mich einzubringen… Außerdem muss man in so einer Gruppe immer stets aufpassen was man sagt und vor allem wie man es sagt.

Seit Dienstag hab ich jemanden auf mein Zimmer bekommen. Macht bisher einen netten Eindruck… Trotz allem hätte ich schon gern das Zimmer für mich allein… Seitdem ist nämlich mein Rückzugsort weg. Naja… Vielleicht komm ich so jetzt mehr mit den Mitpatienten ins Gespräch.

Die Tage hier sind gut gefüllt mit Therapie und Einzelgesprächen. Gestern zum Beispiel hatte ich kaum Zeit um mal runter zu kommen… Dementsprechend war ich abends so platt, dass ich relativ schnell eingeschlafen bin. Hat also auch was positives…

Diese Woche hatte ich gleich zwei mal Jahrestag. Am 05. jährte sich zum 6. Mal mein erster konkreter Suizid Versuch… Die Tage davor ging es mir richtig schlecht. War kurz davor, mich auf die Geschlossene verlegen zu lassen… Aber der Tag an sich ging relativ harmlos vorbei. Und heute hab ich von WordPress die Benachrichtigung bekommen, dass ich nun schon seit 9 Jahren am bloggen bin. Krass… Wie die Zeit vergeht.

Angefangen habe ich mit einem Technik Blog über Smartphones und Co. Und nun schreibe ich über mich selbst und meine inneren Dämonen… Wie sich Zeit verändert. Schon faszinierend zu beobachten…

Dieser Blog war anfangs als Kommunikation für Freunde und Familie gedacht… Von denen liest keiner mehr darin. Und abgesehen von ein paar einzelnen Lesern, bin ich der einzige, der sich die Mühe macht relativ regelmäßig diesen Blog zu besuchen.

Aber ich schreibe ja nicht um irgendwen damit zu belustigen… Sondern ich nutze es als Tagebuch um meine Gefühle und Gedanken zu sortieren. Und das werde ich auch weiterhin tun. Selbst wenn ich der einzige bin, der sich auf meinem Blog verirrt…

2 Gedanken zu “Schema Therapie…”

  1. Ich benutze meinen Blog auch als eine Art Tagebuch. Aber natürlich ist es trotzdem irgendwie schön wenn noch jemand die Sachen liest… also… hier ist eine mehr oder weniger treue Leserin, du zumindest bei Zeit verfolgt was bei dir so los ist. 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..